ferienwohnung-in-karlshagen.de

Ferienwohnung Karlshagen

Urlaub an der Ostsee

Die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern

Die Ostsee, auch Baltisches Meer genannt, reicht von der Flensburger Förde im Westen bis zum russischen St. Petersburg im Osten und vom Bottnischen Meerbusen an der schwedisch-finnischen Landesgrenze im Norden bis zum Stettiner Haff im Süden.

Ein ganz besonders schöner Teil der Ostsee gehört zu Mecklenburg-Vorpommern, ein Bundesland welches immer eine Reise wert ist – denken Sie nur an die Mecklenburger Seenplatte.
Hier geht es aber jetzt um die vielseitige Ostseeküste entlang von MeckPom, wie es oft liebevoll genannt wird.
Steilküsten, wald- und dünengesäumte Strände, zergliederte Bodden- und Haffküsten, tolle Städte wie Rostock, Stralsund oder Heiligendamm und natürlich die Inseln Rügen, Hiddensee und das wunderschöne Badeparadies Usedom mit den Kaiserbädern – da muss man einfach hin!

Die Insel Rügen ist die größte deutsche Insel. Die bekanntesten Ziele hier sind wohl Sassnitz auf der Halbinsel Jasmund, das Kap Arkona auf der Halbinsel Wittow, Gingst und Schaprode in West-Rügen und das Ostseebad Sellin an der Granitz.

Direkt vor Rügen liegt die Insel Hiddensee, ein Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Hier finden Sie Natur pur und grenzenlose Erholung.

Die Insel Usedom ganz im Osten von Mecklenburg-Vorpommern ist im östlichen Teil schon polnisch.
Usedom ist ein kleines Paradies – ideal zum Baden, Surfen, Angeln, Segeln aber auch zum Wandern, Radfahren und Reiten.

Nicht zu vergessen die 3 Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin und so tolle Ostseebäder wie Karlshagen, Trassenheide, Koserow, Ückeritz und auf der polnischen Seite Swinemünde.

Die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern hat gute 1.000 km und bietet wirklich eine Menge von Möglichkeiten sowohl für den aktiven Urlaub wie auch für den reinen Erholungsurlaub.
Relativ dünn besiedelt und frei von großen Industrien kann sich hier die Natur noch frei entfalten und es wird auch immer mehr getan, um sie auch weiterhin zu erhalten. Dafür sorgen schon die vielen National- und Naturparks.

Die beste Reisezeit?
Eigentlich das ganze Jahr über. Auch im Winter hat diese Region ihre ganz besonderen Reize. Die Ostseeluft ist zu jeder Jahreszeit sehr gesund.
Baden geht natürlich nur im Sommer, aber Wandern, Paddeln und Radfahren mindestens vom Frühjahr bis in den Herbst hinein.

Gerade für die Wanderer unter Ihnen gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Wandertouren, auch geführte Wanderungen zu bestimmten Themen sind dabei.
Und das für jede Form des Wanderns – ob zu Fuß, per Rad oder auf dem Rücken eines Pferdes.

Lernen Sie in Ihrem Urlaub Segeln oder Surfen.
Entlang der Ostseeküste und selbstverständlich auch auf den Inseln gibt es einige Surf- und Segelschulen – auf Usedom z.B. in Ückeritz oder Wolgast.

Wenn Sie gerne Angeln, dann sind Sie auch richtig hier.
Nur denken Sie daran, sich möglichst schon vor dem Urlaub einen Touristen-Fischereischein zu bestellen – um so unkomplizierter ist es dann vor Ort.
Auskünfte über den richtigen Schein, welche Fische Sie wo und wann fangen können und wie man in den Besitz eines solchen Scheins kommt bekommen Sie beim Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern in Rostock völlig kostenlos.

Sportliche Aktivitäten außerhalb der nassen Fluten sind natürlich auch möglich.
So gibt es einige sehr schöne Golf- und Tennisplätze, Kartbahnen oder Beachvolleyballplätze.
Weitere Möglichkeiten sind Fallschirm springen, Rundflüge, Inlinescaten und noch vieles mehr.

Und überall gibt es ein vielfältiges Angebot an Konzerten, Musikfestivals, Kleinkunstveranstaltungen, Märkten und Festen – zu jeder Jahreszeit das Passende.

Verbringen Sie Ihren nächsten Urlaub an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern – egal für welchen Ort oder für welche Insel Sie sich auch entscheiden, überall gibt es ein tolles Angebot an Hotels, Ferienhäusern und Ferienwohnungen.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß!